1. Geltungsbereich/Begriffsbestimmungen

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Pluswerte GmbH (Pluswerte/Verkäufer) als Anbieter und dem Kunden als Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Besteller werden nicht anerkannt, es sei denn wir stimmen der Geltung ausdrücklich schriftlich zu. 

1.2. Der Kunde ist Verbraucher soweit er ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder seiner gewerblichen, noch seiner selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. 

1.3. Die Vertragssprache ist deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung. Gegenüber Verbrauchern gilt die Rechtswahl nur insoweit, als dass keine zwingenden Verbraucherschutzrechte des Landes entgegenstehen, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

2. Angebot, Vertragsschluss, Vertragstextspeicherung

2.1. Um einen Vertrag abschließen zu können, muss sich der Kunde auf der Internetseite www.lovezoo.de registrieren und für die Aufgabe der jeweiligen Bestellung eingeloggt haben.

2.2. Die im Onlineshop dargestellten Waren sind kein verbindliches Angebot des Verkäufers zum Abschluss des Kaufvertrages. Vielmehr beinhalten sie lediglich die Aufforderung an den Kunden ein Vertragsangebot an den Verkäufer abzugeben. 

2.3. Aus dem dargestellten Sortiment kann der Kunde Produkte auswählen und diese über den Button "In den Warenkorb" in einem sogenannten Warenkob sammeln. Vor dem Versenden der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Weitergehende Informationen zu den vorgemerkten Artikeln kann der Kunde in dem Warenkorb beim Klick auf das Warenkorb-Symbol finden. Dort kann er außerdem Artikel aus dem Warenkorb entfernen oder deren Anzahl ändern.

2.4. Über den Button "Zur Kasse gehen" gelangt der Kunde zur Warenkorb-Übersicht  und kann hier den Abschluss des Bestellvorgangs einleiten. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button "AGB akzeptieren" diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat. 

2.5. Über den Button "Jetzt kaufen" gibt er ein Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab und bestellt die Ware. Vor dem Absenden der Bestellung kann der Kunde jederzeit die Daten einsehen und ändern. 

2.6. Der Kunde erhält dann eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail, in welcher seine Bestellung nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion "Drucken" ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei uns eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrages dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch Pluswerte zustande. In dieser E-Mail wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB, Auftragsbestätigung und Zahlungsaufforderung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung) bzw. übergeben. Der Kunde hat die Möglichkeit die gespeicherten Vertragstexte in seinem Kundenkonto einzusehen. Sofern unmittelbar nach Abschluss des Bestellvorgangs der Bezahlvorgang eingeleitet wird, kommt der Vertrag mit Abschluss des Bezahlvorganges zustande.

3. Preise, Versandkosten und Lieferung

3.1. Die auf den Produktseiten angegebenen Preise sind in Euro zu verstehen und enthalten die zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand.

3.2. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

3.3. Die angegebenen Preise enthalten keine Versand- und Verpackungskosten. Einzelheiten zu den Versand- und Verpackungskosten erhält der Kunde im Rahmen der konkreten Warenpräsentation während des Bestellvorgangs oder unter "Zahlung und Lieferung". Diese Kosten werden dem Kunden zusätzlich berechnet, soweit nichts anderes vereinbart ist oder sich nichts Anderes aus den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen ergibt. 

3.4. Die gekauften Waren werden vom Verkäufer sorgfältig verpackt und dem Kunden zugesandt. Die Lieferung erfolgt ausschließlich an die im Online-Shop hinterlegte und ausgewählte Lieferanschrift. 

4. Zahlungsbedingungen

4.1. Folgende Zahlungsarten stehen dem Kunden zu Verfügung: PayPal, Sofortüberweisung und Vorkasse.

4.2. Im Falle des Kaufs mittels Kreditkarte erfolgt die Belastung des Kreditkartenkontos mit Versendung der Bestellung durch Pluswerte. 

4.3. Der Kunde ist damit einverstanden Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form zu erhalten. 

4.4. Je nach Zahlungsart können zusätzliche Kosten anfallen. Diese Kosten werden im Rahmen der konkreten Warenpräsentation während des Bestellvorgangs ausgewiesen.

5. Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

5.1. Die an den Kunden gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche im Eigentum von Pluswerte.

5.2. Ist der Kunde Unternehmer, steht ihm das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig feststellt, oder von der Pluswerte GmbH anerkannt wurden oder aus demselben Vertragsverhältnis resultieren.

5.3. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. 

6. Gesetzliche Mängelhaftung

6.1. Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

7. Gerichtsstand und Unwirksamkeit von Klauseln

7.1. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechtes oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und Pluswerte der Sitz von Pluswerte. 

7.2. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen weiteren Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, gesetzliche Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine zumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.